Home ] Nach oben ] [ Beispiel 1 ] Beispiel 2 ] Flatfield Korrektur ]


Beispiel 1 - Hintergrundrauschen

Objekt: NGC 3034 – M82
Montierung: Alt AD6
Objektiv: Celestron 11 & Giant Easy Guider mit Sharpley Linse
CCD: LcCCD11 Fa. OES – KAF400 768x512 Pixel - 9um x 9um
Brennweite: 1786mm – f = 1:6,4
Feld: 13,4’ x 8,9’

 

Aufnahme: Modus:   Aufnahme: Modus:
1 1 x 300 sec   2 1 x 600 sec
3 4 x 300 sec   4 2 x 600 sec
5 4 x 300 & 2 x 600 sec      

 

bsp-a1.jpg (16150 Byte)
Bild 1, 1x 300 Sekunden

bsp-a2.jpg (14513 Byte)
Bild 2, 1x 600 Sekunden

bsp-a3.jpg (20483 Byte)
Bild 3, 4x 300 Sekunden

bsp-a4.jpg (21814 Byte)
Bild 4, 2x 600 Sekunden

bsp-a5.jpg (19110 Byte)
Bild 5, 4x 300 + 2x 600 Sekunden

Zusätzlich zur "Tonwertangleichung" wurde eine "Auto Tonwertkorrektur" angewendet.

Diese Optionen definieret die hellsten und dunkelsten Pixel jedes Kanals automatisch als Weiß- und Schwarzwerte und verteilet die dazwischenliegenden Pixel dann proportional.

Das Hintergrundrauschen wird dadurch besonders betont.

 

bsp-b1.jpg (7831 Byte)
Bild 1, 1x 300 Sekunden

bsp-b2.jpg (4531 Byte)
Bild 2, 1x 600 Sekunden

bsp-b3.jpg (7908 Byte)
Bild 3, 4x 300 Sekunden

bsp-b4.jpg (5940 Byte)
Bild 4, 2x 600 Sekunden

bsp-b5.jpg (5818 Byte)
Bild 5, 4x 300 + 2x 600 Sekunden

Auf den ersten Blick erkennt man keine oder nur wenige Unterschiede. Bei der Detailvergrößerung wurde die Helligkeit der Aufnahmen verändert. Zu erkennen ist, daß bei Bild 3 der Hintergrund wesentlich gleichmäßiger ist. Die Bilder sind nur mit Tonwertangleichung bearbeitet worden

Detailvergrößerung

bsp-c1.jpg (15623 Byte)
Bild 1, 1x 300 Sekunden

bsp-c2.jpg (13542 Byte)
Bild 2, 1x 600 Sekunden

bsp-c3.jpg (12630 Byte)
Bild 3, 4x 300 Sekunden

bsp-c4.jpg (12363 Byte)
Bild 4, 2x 600 Sekunden

bsp-c5.jpg (32332 Byte)
Bild 5, 4x 300 + 2x 600 Sekunden

Alle Aufnahmen wurden in gleicher Weise mit Adobe Photoshop® bearbeitet.

 

*) Die Tonwertangleichung nimmt eine Umverteilung der Helligkeitswerte der Pixel in einem Bild vor, so daß die Helligkeitswerte über den Wertebereich gleichmäßig verteilt werden.

 


© 1996-2005 Astronomischer Arbeitskreis Salzkammergut
Fragen, Beschwerden und Anregungen zum Layout bitte an webmaster@astronomie.at
Beachten Sie unseren Haftungsausschluss!
Die Verwendung von Bildern oder Texten (auch ausschittsweise) bedarf der vorherigen, schriftlichen Erlaubnis seitens des Copyright-Inhabers. Siehe auch unter folgender Seite.