Astronomischer Arbeitskreis Salzkammergut

Sternwarte Gahberg

N 47°54'48" / O 13°36'33" / 860m

Korona einmal anders

den Begriff „Korona“ –  gibt es auch bei uns in der Astronomie.
Der Begriff „Corona“ stammt so wie auch bei dem Virus, der uns alle derzeit so beschäftigt, aus dem griechischen und dem lateinischen und bedeutet „Krone“ bzw. „Kranz“. So wie der Virus mit einem Kranz umgeben ist – was ihm den Namen gegeben hat – der aber so winzig klein ist, dass nur leistungsstarke Mikroskope ihn zeigen.

Wenn Astronomen von der „Korona“ sprechen, dann meinen sie die Sonnenkorona, also jenen Teil der Sonnenatmosphäre, der normalerweise von der Sonne überstrahlt und nur bei totalen Sonnenfinsternissen freisichtig zu sehen ist.
Hier ein Beispiel einer Sonnenkorona – aufgenommen von Hannes Schachtner bei der totalen Sonnenfinsternis 2017 in den USA: https://www.astronomie.at/galerie/8087/galerie.asp
Dieser Strahlenkranz ist von Sonnenfinsternis zu Sonnenfinsternis unterschiedlich in seiner Form – je nach Sonnenaktivität.
.
Erinnerungen werden wach an den 11. August 1999, als wir hier in Österreich eine totale Sonnenfinsternis erleben konnten.
Die nächste totale Sonnenfinsternis in Österreich ist am 3. September 2081 (für manche von uns zu weit in der Zukunft)
Das nächste Mal ist die Sonnenkorona in Europa bei der totalen Sonnenfinsternis am 12. August 2026  im nördlichen Spanien zu sehen, das könnte eine Reise wert sein.

 



Rechenzeit: 0,0234s