Home ] Nach oben ] Astro-Info 126 ] Astro-Info 127 ] Astro-Info 128 ] Astro-Info 129 ] Astro-Info 130 ] Astro-Info 131 ] [ Astro Info 132 ]


pdficon.gif (224 Byte) Dieses Dokument ist auch Adobe PDF Datei ladbar.


Folge # 132
Dezember 1997

Astronomische Informationen für Mitglieder und Freunde des Astronomischen Arbeitskreises Salzkammergut
Informationstelefon: 07662 / 8297
STERNWARTE GAHBERG

Wir wünschen

 

Frohe Weihnachten
und
ein gutes Neues Jahr


Schneekristalle

oder Schönheit die vom Himmel fällt

Schnee ist keineswegs einfach gefrorenes Wasser das vom Himmel fällt, dies trifft auf Hagel und Graupel zu. Man kommt der Wahrheit ziemlich nahe, wenn man sagt, daß Schnee in regelmäßiger Form auskristallisierte Luftfeuchtigkeit ist. Es gibt keine zwei gleichen Schneekristalle, jeder ist ein Unikat, dessen Form ein Produkt von Feuchtigkeit, Temperatur, Zeit und atmosphärischen Bedingungen ist. Die von mir fotografierten Kristalle liegen in der Größenordnung von 1-3 mm.

Ich begann im Winter 1966/67 mit der Fotografie von Schneekristallen. Der Durchbruch gelang aber erst 1979 durch die Verwendung eines alten Mikroskops mit Dunkelfeldbeleuchtung. Schneesterne werden auf einem schwarzen Samtbrettchen aufgefangen und ein schöner ausgesucht. Dieser wird dann bei Minustemperatur vorsichtig mit einer Kunststoffspachtel vom Samt abgehoben, auf einen Objektträger unter das Mikroskop bugsiert, mit einer Feder glattgestrichen, zentriert , das Bild scharfgestellt und belichtet. Bis heute habe ich 1145 verschiedene Schneekristalle fotografiert.


Text und Fotos: Stefan Pfeiffer

CCD - Astroaufnahmen des AAS

CD-Rom mit CCD-Aufnahmen und dazugehörenden Objekt- und Aufnahmedaten

Diese CD wurde vom CCD Team der Sternwarte Gahberg konzipiert und erstellt und soll hier vorgestellt werden.

Ausgangssituation:

  • Die CCD-Kamera erfreut sich unter Amateurastronomen steigender Beliebtheit.
  • Es können aufgrund der speziellen Eigenschaften der CCD-Kamera auch "andere" Objekte als mit der konventionellen Fotografie aufgenommen werden. Speziell diese kleinen und lichtschwachen Objekte sind in der Literatur jedoch kaum zu finden.
  • Jeder Besitzer einer CCD besitzt auch einen PC und damit die Möglichkeit über CD-Rom Vergleichsaufnahmen zu verwenden, mit Büchern ist das nicht mehr effizient durchführbar.

Zielsetzung:

  • Referenz-CD zum täglichen Gebrauch.
  • Vergleich eigener Aufnahmen mit denen von Kollegen. Profilierung des CCD-Teams und des Standortes Gahberg, sowie der Gewinn von neuen Mitgliedern für den AAS.
  • Übersicht mit möglichst allen interessanten Objekten.
  • Möglichkeit zur Beobachtungsplanung (alle Objekte sind mit Infos versehen: Klassifizierung, Sortiermöglichkeit, Sternbild, Aufnahmedaten, ...).

 

Kriterien:

  • Keine Profiaufnahmen mit Großteleskopen (freiwillige Beschränkung auf Amateurinstrumente mit maximal 14" Öffnung.
  • Verwendung gängiger Dateiformate (jeder muß sofort und ohne Anleitung mit der CD arbeiten können).
  • Keine Zusatzsoftware, sondern reiner "Bildband".
  • Aufnahmebedingung für eine Veröffentlichung auf der CD ist die Mitgliedschaft beim AAS.
  • Bilder können nur von Einzelpersonen, nicht jedoch von Vereinen beigesteuert werden.
  • Laufende Updates (bessere Aufnahmen ersetzen die alten, neue Bilder kommen dazu, ...).
  • Die CD wird unabhängig vom Objektstatus (Qualität, Vollständigkeit, ...) herausgegeben, da das Ziel eine laufende Verbesserung und Erweiterung ist.
  • Finanzierung ausschließlich über den Verkauf der CD. Der Erlös durch den Verkauf muß die Selbstkosten decken, Gewinne fließen dem Verein zu.
  • Keine Objekte unter Deklination -20° .
  • Die CD wird an alle Interessenten ohne Einschränkung weitergegeben (Verlage, Vereine, Privatpersonen).
  • Die Daten dürfen unter Hinweis auf den Ersteller der CD bzw. Anführung des Bildautors beliebig verwendet werden.

Was befindet sich auf der CD:

  • 2 mal 343 Aufnahmen von 334 verschiedenen Objekten (1x im SBIG und TIF-Format und 1x nur in TIF/8Bit).
  • Übersichtstabelle der Aufnahmen mit Objekt- und Bildinfos (Word-Tabelle).
  • Sternzeichen-Übersetzungsliste (1x sortiert nach deutschem Namen und 1x sortiert nach Abkürzung).
  • Zwei Präsentationen einiger guter CCD-Aufnahmen für MS-PowerPoint (Version 7.0).

Was kostet die CD:

  • öS 150.- excl. Versandspesen
  • öS 100.- excl. Versandspesen für ein Update auf die vorhandene CD.

Während des letzten halben Jahres wurden Prototypen der CD angefertigt und an Zeitschriften verschickt, wobei das Echo hervorragend war. Die 10 bisher veröffentlichten Aufnahmen in "Sterne und Weltraum", "Starobserver" und dem "Ahnerts-Kalender für Sternfreunde" zeugen vom hohen Gebrauchswert der CD und der Qualität der Aufnahmen.

Wir möchten weiters alle Mitglieder, die mit CCD-Kameras arbeiten, einladen an der Verbesserung der CD mitzuwirken (Kontaktadresse: harald.strauss@stiwa.com, oder Zuschrift an den Verein).

Wir, als Team der Sternwarte, würden uns freuen, wenn Sie unseren Verein mit dem Erwerb einer CD unterstützen würden.

Bestelladresse: Astronomischer Arbeitskreis Salzkammergut, Erwin Filimon,
Sachsenstraße 2, 4863 Seewalchen

oder direkt auf unserer Bestellseite.

(Fotos und Text: Harald Strauss)


Leoniden 1997

Amerikanische Astronomen beobachteten mit einem Videobildverstärkungssystem von Hawaii diesen Meteorstrom. Am 17. November konnten in einem 50 x 70° großem Gebiet innerhalb von 2 Sekunden!!! 100-150 Meteore beobachtet werden. Dies würde einer stündlichen Fallrate von fast 200 000 Meteoren entsprechen. Die nächsten Jahre werden sicher interessant und man kann gespannt sein, welche Überraschungen die Leoniden noch bereithalten.

Sternfreundetreffen Samstag 3. Jänner 1998

Dieses Treffen findet wieder im Gasthof Kogler um 20:00 Uhr statt. Alle Interessenten werden gebeten, Ihre besten Aufnahmen des Jahres 1997 mitzunehmen und es wird einen Rückblick auf das vergangene Jahr geben. Anschließend gibt es bei schönem Wetter eine gemeinsame Beobachtung der Quantrantiden. Das Spitze Maximum dieses Meteorstroms fällt auf die Nacht vom 3. auf den 4. Jänner. Schon einmal konnte von einer kleinen Beobachtergruppe dieser Strom sehr erfolgreich beobachtet werden. Warme Kleidung ist natürlich Voraussetzung.

Astroworkshop 1998

Auch heuer wird wieder ein Astroworkshop vom 1. bis 3. Mai am Gahberg stattfinden. Die Themengebiete werden diesmal weiter gestreut sein, so daß sich für jeden Interessierten etwas findet.

Nähere Informationen erhalten Sie rechtzeitig in der Astro-Info.

Österreichischer Himmelskalender 1998

Ein kleines astronomisches Jahrbuch für Österreich von H. Mucke mit 134 Seiten, 21 Figuren, Karten oder Diagrammen. Enthalten sind Monatsübersichten, Sternbilderkarten, Daten zu Sonne, Mond und Planeten, Sternbedeckungen und Finsternisse.

Bestellung: Astronomisches Büro, 1238 Wien, Preis öS 98.- als Einzelstück oder 78.- im Abo

Verkaufe

Modem extern 28.8 auch als Fax benutzbar, Preis nach Vereinbarung

Vogl Wolfgang: 07672 / 72769-24 von 7:30 - 8:30 Uhr

Feuerkugelsichtung

Peter Großpointner beobachtete am 28.10.1997 um 22:10 Uhr eine fast vollmondhelle Feuerkugel, die von SO nach S in einer Höhe von ca. 40° flog.

 


© 1996-2001 Astronomischer Arbeitskreis Salzkammergut
Fragen, Beschwerden und Anregungen zum Layout bitte an webmaster@astronomie.at