Astronomischer Arbeitskreis Salzkammergut

Sternwarte Gahberg

N 47°54'48" / O 13°36'33" / 860m

Häufig gestellte Fragen

Im Laufe der Zeit werden uns immer wieder die gleichen Fragen gestellt. Wir haben uns daher entschlossen, immer wiederkehrende Probleme auf dieser Seite aufzugreifen und zu kommentieren. Die Liste wird laufend erweitert. Sollten Sie also Ihre Fragen nicht hier beantwortet finden, dann fragen Sie einfach mal nach.

Teleskope

Astronomische Begriffe:

AAS Homepage:

Weltuntergang, Astrologie und andere "nicht anerkannte" Themen

Planet X

Planet X

Guenther Wuchterl, MPI fuer Extraterrestrische Physik

Nach neueren Untersuchungen wäre das Sonnensystem so wie wir es kennen nicht stabil wenn ein weiterer Planet mit mehr als Erdmasse zwischen >36 AE (= Neptun +6AE) und 60 AE hinzugefügt würde. Planet X würde erkennbare Unordnung am Außenrand des Sonnensystem stiften.

Die verbleibenden Unsicherheiten mit Neptuns Orbit kommen großteils daher das seit der Entdeckung noch kein kompletter Orbit (165 Jahre) beobachtet wurde. Erst 2011 wird das erste Neptunjahr seit seiner Entdeckung vergangen sein. Die Abweichungen in der Uranusbahn kamen von einem Wert für die Neptunmasse der sich als falsch herausstellte als Voyager II im Jahre 1989 an dem Gasplaneten vorbeiflog. Dabei konnte die Masse sehr genau bestimmt werden. Seit dieser Korrektur gibt es keine signifikanten Abweichungen in den Bahnen mehr. Die unsicherste Bahn ist die Plutos, weil der erst seit 71 Jahren beobachtet wird. Das entspricht grob einem Drittel seines Umlaufs. Die übrigen zwei Drittel seiner Bahn konnten noch nicht vermessen werden.

Der 1999 von J.B. Murray wegen einer aus 13 Fällen bestehenden Häufung in den Kometenbahnen erschlossene mögliche 'Planet' ist da von einer anderen Kategorie. Er wäre in einem Abstand zwischen 30.000 und 50.000 AE zu suchen. Also etwa 1/10 bis 1/5 der Distanz zum nächsten Stern und sollte erheblich größere Masse als Jupiter besitzen, aber klein genug damit er nicht bereits aufgefallen wäre (schwächer als 23mag). Am ehesten könnte das ein Brauner Zwerg sein der ein paar Runden um die Sonne dreht (wenn er existiert). Die Bahn wäre wie Murray selbst meint vermutlich nicht über das Alter des Sonnensystems stabil. Die Umlaufszeit im Bereich von Millionen Jahren und sein einziger erkennbarer Effekt die Veränderung von Kometenbahnen.

Lesenswert: Planet X: a myth exposed, G.D. Quinlan 1993, Nature 363, 18

Mehr über Planet X und co: The nine planets!



Rechenzeit: 0,0298s